Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Das ist hier aber nicht so wie in Deutschland!

BuchKartonierter Einband
200 Seiten
Deutsch
Kayas Buch ist die urkomische Beschreibung eines Mannes, der zuhause als Türke und im Ausland als Deutscher gilt. Insbesondere seine Schweizer Freundin hält ihm den Spiegel vor und lässt ihn erkennen, wie deutsch er wirklich ist. Kehrt er nach Deutschland zurück, stellt er verdutzt fest, wie viel Schweizer Eigenheiten er inzwischen auf geheimnisvolle Weise angenommen hat.Ein Buch,...mehr
CHF19.00
UVP inkl. MwSt.
L024: Lieferbar in 24 Stunden

Produkt

KlappentextKayas Buch ist die urkomische Beschreibung eines Mannes, der zuhause als Türke und im Ausland als Deutscher gilt. Insbesondere seine Schweizer Freundin hält ihm den Spiegel vor und lässt ihn erkennen, wie deutsch er wirklich ist. Kehrt er nach Deutschland zurück, stellt er verdutzt fest, wie viel Schweizer Eigenheiten er inzwischen auf geheimnisvolle Weise angenommen hat.Ein Buch, das nicht nur über den normalen Wahnsinn zwischen Frauen und Männern und Deutschen im Ausland berichtet. Das Ganze wird noch getoppt durch die unmerkliche Verwandlung des Kaya Yanar in - ja, in was eigentlich? Ist er Deutsch-Türke? Deutschtürkischer Schweizer? Schweizer Deutschtürke? Deutscher Schweiztürke? Oder doch vielleicht einfach nur: Deutscher?Niemand zieht die Gewohnheiten der Deutschen, Türken, Inder, Russen, Schweizer, Österreicher und anderer Nationalitäten so gekonnt und schreiend-komisch durch den Kakao wie er. Und nun ist selber dran - in diesem Buch: mit viel Humor, Sprachwitz und offenem Herz.
Details
ISBN/GTIN978-3-280-05699-8
ProduktartBuch
EinbandartKartonierter Einband
Erscheinungsjahr2019
Auflage1.A.
Seiten200 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 136 mm, Höhe 214 mm, Dicke 17 mm
Gewicht273 g
BZ-Nummer29305492

Autor

Kaya Yanar, Jg. 1973, wuchs bei seinen türkischen Eltern in Frankfurt a./M. auf und lebt heute in Zürich. Er ist Teilzeit-Veganer, Vollzeit-Vegetarier, unterstützt die Tierrechtsorganisation PETA und ist seit 2012 Pate des Projektes »Schule ohne Rassismus ? Schule mit Courage« an der Heinrich-Middendorf-Oberschule in Aschendorf.