Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Was tun? Fragen und Antworten aus der systemischen Praxis

Ein Kompass für Beratung, Coaching und Therapie
BuchKartonierter Einband
239 Seiten
Deutsch
Ein praxisnahes und anwendungsorientiertes Buch, das immer wieder auftauchende Probleme systemischen Arbeitens in Schlüsselfragen behandelt. Der Leser erhält zu jedem Fragekomplex einen detaillierten Werkzeugkasten mit Impulsen und Strategien für die Praxis. Zahlreiche Cartoons und Bilder illustrieren und kommentieren beraterische Prinzipien und Vorgehensweisen. Dieses Buch ...mehr
CHF35.90
UVP inkl. MwSt.
L048: Lieferbar in 48 Stunden

Produkt

KlappentextEin praxisnahes und anwendungsorientiertes Buch, das immer wieder auftauchende Probleme systemischen Arbeitens in Schlüsselfragen behandelt. Der Leser erhält zu jedem Fragekomplex einen detaillierten Werkzeugkasten mit Impulsen und Strategien für die Praxis. Zahlreiche Cartoons und Bilder illustrieren und kommentieren beraterische Prinzipien und Vorgehensweisen. Dieses Buch erfahrener LehrtherapeutInnen und Coaches stellt systemisches Denken und Vorgehen so konkret dar, dass es direkt angewendet werden kann. Es beantwortet u. a. Fragen . zum Beginn und zur Beendigung von Therapien, Beratungen und Coaching . zu beraterischen Haltungen . zu Vorgehensweisen in Klemmen und Problemtrance . wie mit expliziten/impliziten Erwartungen und Einladungen umzugehen ist . zur affektiven Rahmung von Gesprächen . wie Hypothesen und Intuition zu gebrauchen sind . wie Sympathien und Antipathien kreativ zu nutzen sind . zu Langeweile und Stagnation in Teams und dem Umgang mit Schweigen . was systemische Intervision ist und wie in Teams einsetzbarWer systemisch arbeitet, wird in dem Buch zahlreiche neue Anregungen finden, wer systemisches Arbeiten lernen will, wird über die vielfältigen Möglichkeiten der Umsetzung in die verschiedenen Arbeitsfelder überrascht sein.  - Praxisnahes Knowhow zur Bewältigung der alltäglichen Arbeit - Übersichtliche Informationen zum raschen Nachschlagen - Umfasst das gesamte systemische Arbeitsfeld Dieses Buch ist nichts für »Tooligans«! Die Autoren wenden sich gegen »diesen Hang, der in der systemischen Szene grassiert (nicht nur dort: in der ganzen Weiterbildungsszenerie) und nur Instrumente und Tools ohne theoretisches Hintergrundwissen und dazugehörige Haltungen/Menschenbilder« behandelt.
Zusatztext»Ein solides Standardwerk, das für die systemische Beratungstätigkeit einen umfassenden Orientierungsrahmen gibt.«bso Journal, Dezember 2016»Systemische Beratung und Coaching sind komplexe Vorgänge, die selten nach Lehrbuch verlaufen und oft durch Unsicherheit gekennzeichnet sind. Dann stellt sich schnell die Frage: Was tun? Mit ihrem Buch wollen die Autoren Ideen und Strategien anbieten, wie man solche Situationen erfolgreich bewältigen kann. ... Die Autoren bieten einen gut strukturierten und informativen Praxisleitfaden für die systemische Beratung. Im Vergleich mit einschlägiger Literatur sind die gute Lesbarkeit und die vielen instruktiv dargestellten Praxisbeispiele der in sich geschlossenen Kapiteln hervorzuheben. ... Jedes Kapitel bietet abschließend einen Werkzeugkasten mit Impulsen und Strategien für die Alltagspraxis. ... Gutes Praxishandbuch für systemisches Arbeiten in der Beratung.«Helmut Fischer, Training Aktuell, 1.2.2016»Ein praxisnahes und anwendungsorientiertes Buch, das immer wieder auftauchende Probleme systemischen Arbeitens in Schlüsselfragen behandelt. Der Leser erhält zu jedem Fragekomplex einen detaillierten Werkzeugkasten mit Impulsen und Strategien für die Praxis, zahlreiche Cartoons und Bilder illustrieren und kommentieren beraterische Prinzipien und Vorgehensweisen. Dieses Buch erfahrener LehrtherapeutInnen und Coaches stellt systemisches Denken und Vorgehen so konkret dar, dass es direkt angewendet werden kann.«Manager Seminare, Dezember 2015»Teilweise locker und humorvoll, aber dennoch mit der notwendigen Fachlichkeit, hat man nach der Lektüre beinahe das Gefühl bei einem kurzweiligen und anregenden Weiterbildungsseminar gewesen zu sein. ... Das Werk ist getragen vom reichen Erfahrungsschatz und Expertenwissen der Autor_innen und bietet letztlich wertvolle Anregungen für Praktiker aller Erfahrungsstufen und unterschiedlichster psychosozialer, therapeutischer bzw. beraterischer Arbeitsfelder.«Mathias Berg, Socialnet.de, November 2015»Als Kompass kann es all denen dienen, die sich immer mal wieder Gedanken um gelungene Anfänge, nachvollziehbare Prozesse und einvernehmliche Abschlüsse machen. ... Ein sehr gut lesbares Buch zum Stöbern, Nachschlagen oder auch Durchlesen - sicher eine Bereicherung für systemische Praktiker und solche, die es werden wollen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es dazu anregt, das, was wir unseren Klienten anbieten (oder manchmal auch zumuten) auch auf uns selbst anzuwenden.«Ilke Crone, Bremer Institut für systemische Therapie&Supervision, 25.10.2015
Details
ISBN/GTIN978-3-608-94583-6
ProduktartBuch
EinbandartKartonierter Einband
Erscheinungsjahr2019
Seiten239 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 154 mm, Höhe 230 mm, Dicke 25 mm
Gewicht408 g
BZ-Nummer18033422

Inhalt/Kritik

VorwortWie sind kritische Situationen beim systemischen Arbeiten zu meistern?

Autor

Hans Rudi Fischer, Dr. phil., Studium der Philosophie, Psychologie, Linguistik. 1988 ? 1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Psychosomatischen Universitätsklinik Heidelberg. Abteilung Psychoanalytische Grundlagenforschung und Familientherapie (Ärztl. Direktor: Prof. Dr. Dr. Helm Stierlin). Mitbegründer (1990) und seit 1999 Vorsitzender des Heidelberger Instituts für systemische Forschung. Geschäftsführer des Zentrums für systemische Forschung und Beratung (zsfb), Heidelberg. Lehraufträge und Dozenturen an in- und ausländischen Universitäten in Psychologie, Philosophie, Coaching/Teamcoaching und Organisationsentwicklung. Psychotherapeut (HPG), Lehrender Therapeut, Lehrender Coach und Lehrsupervisor der IGST, des zsfb und der SG.Ulrike Borst, Dr. rer. nat., Psychologische Psychotherapeutin. Promotion in den Gebieten Psychiatrie, Psychopharmakologie und Psychoneuroimmunologie. Von 1989 bis 2007 in den Psychiatrischen Diensten Thurgau (Schweiz) tätig, u. a. als Leiterin Qualitätsmanagement und in Oberarztfunktion. Seit 1998 Dozentin und Supervisorin, seit 2006 Leiterin am Ausbildungsinstitut für systemische Therapie und Beratung in Meilen und Zürich. Psychotherapeutische Praxis in Zürich und in Konstanz. Lehrtherapeutin für systemische Therapie sowie Lehrende Supervisorin (SG).Arist v. Schlippe, Prof. Dr. phil., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Inhaber des Lehrstuhls »Führung und Dynamik von Familienunternehmen« an der Privaten Universität Witten-Herdecke, davor 23 Jahre im Fachgebiet Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Osnabrück tätig. Lehrtherapeut für systemische Therapie sowie Lehrender Supervisor und Coach (SG), Lehrtrainer am Institut für Familientherapie Weinheim.