Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Internationales Zivilprozessrecht der Schweiz
ISBN/GTIN

Internationales Zivilprozessrecht der Schweiz

Ein Lehrbuch - BC
TaschenbuchKartonierter Einband
650 Seiten
Deutsch
Das internationale Zivilprozessrecht ist ein dynamisches Rechtsgebiet, von dem auch entscheidende Impulse für die Entwicklung des Zivilprozessrechts für Binnenfälle ausgehen. Diese Gesamtdarstellung stellt neben den einschlägigen Regelungen des nationalen Rechts insbesondere das (revidierte) Lugano-Übereinkommen in den Mittelpunkt, mit welchem die Schweiz an den europäischen Justizraum für Zivil- und Handelssachen angebunden wird....mehr
CHF65.00
UVP inkl. MwSt.
L048: Lieferbar in 48 Stunden

Produkt

KlappentextDas internationale Zivilprozessrecht ist ein dynamisches Rechtsgebiet, von dem auch entscheidende Impulse für die Entwicklung des Zivilprozessrechts für Binnenfälle ausgehen. Diese Gesamtdarstellung stellt neben den einschlägigen Regelungen des nationalen Rechts insbesondere das (revidierte) Lugano-Übereinkommen in den Mittelpunkt, mit welchem die Schweiz an den europäischen Justizraum für Zivil- und Handelssachen angebunden wird.
Die 5. Auflage berücksichtigt umfassend die - zum Teil umwälzenden - Entwicklungen in Rechtsprechung und Lehre und trägt den Auswirkungen der Vereinheitlichung des schweizerischen Zivilprozessrechts Rechnung. Sie bietet den Benutzern damit einen hoch aktuellen und umfassenden Überblick über das internationale Zivilprozessrecht der Schweiz.
Details
ISBN/GTIN978-3-8252-3624-3
ProduktartTaschenbuch
EinbandartKartonierter Einband
Erscheinungsjahr2012
Auflage5., überarbeitete A.
Seiten650 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 152 mm, Höhe 216 mm, Dicke 41 mm
Gewicht940 g
BZ-Nummer12342164
Verlagsartikel-Nr.1851

Inhalt/Kritik

Inhaltsverzeichnis§ 1 Begriff, Rechtsquellen, Grundprinzipiendes internationalen Zivilprozessrechts 47I. Begriff 471. Einleitung, Beispiele 47a) Einleitung 47b) Beispiele 482. Abgrenzung zum internationalen Privatrecht (IPR) 523. Entwicklungstendenzen im IZPR 54a) Regionalisierungstendenzen 55b) Internationalisierung des Prozessrechts 58c) Bedeutung für die Schweiz 59II. Rechtsquellen 60§ 2 Gerichtsbarkeit 63I. Ausgangspunkt 63II....mehr

Autor

Prof. Dr. Gerhard Walter (emeritiert) lehrte zuletzt an der Universität Bern, wo er als Direktor das von ihm gegründete Institut für Internationales Privat- und Verfahrensrecht leitete.
Tanja Domej, geb. 1977, ist sie seit Herbst 2011 Professorin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich.